MS SQL Server und die Default Database eines Nutzers

Weil ich das bisher nicht wußte: die default database eines Nutzers ist die Datenbank, gegen die eine Authentifizierung eines Nutzers durchgeführt wird – sofern nicht per Parameter anders übergeben.

Um das zu ändern kann man folgenden Befehl nutzen:

Exec sp_defaultdb @loginame='login', @defdb='master'

Damit kann man seinen Nutzer auch wieder korrekt der Master-DB zuweisen, falls man seine eigene Default-Database mal offline geschickt hat 😉 (so ging es mir, und dann war Schicht im Schacht)